In einer so globalisierten Wirtschaft wie in Deutschland ist die Qualifikation der Mitarbeiter ein wettbewerbsentscheidender Faktor, und Innovationsfähigkeit und wirtschaftliches Wachstum sind nur mit fachlich qualifizierten Mitarbeitern möglich. Ein Unternehmen, das in Deutschland nach dem dualen System ausbildet, muss – nach der Ausbildereignungsverordnung – mindestens einen Ausbilder stellen. Die Ausbilder sind Ansprechpartner für die Auszubildenden